Aktueller Stand Flex-Deckel

Der Zubau der installierten Leistung der Biogasanlagen, die die Flexibilitätsprämie in Anspruch nehmen möchten, wird durch den so genannten Flexdeckel begrenzt. Dieser wurde mit dem EEG 2014 auf 1.350 MW festgesetzt. Ist der Deckel erreicht, kann keine Prämie mehr in Anspruch genommen werden. Daher ist es erforderlich, den Zubau und die Inanspruchnahme der Flexibilitätsprämie der Bundesnetzagentur zu melden, die für das Anlagenregister verantwortlich ist. Wer Meldefristen versäumt, dem drohen Vergütungsverluste. Bis zum 31.03.2017 wurden der Bundesnetzagentur 324,506 MW als zusätzlich installierte Leistung gemeldet.

Weitere Informationen, Formulare für Meldungen und bislang gemeldete Anlagenstammdaten finden Sie unter dem Link -> Bundesnetzagentur